Arbeitsbedingungen im Messebau

Stagehands, die ungesichert stundenlang auf einer Leiter in sieben Metern Höhe arbeiten, zweckentfremdete Hubarbeitsbühnen oder Tischkreissägen auf dem Gang, die unbeaufsichtigt weiter laufen – was man heute auf deutschen Messen erlebt, lässt nicht nur Sicherheitsfanatiker vom Glauben abfallen.

Um das kontroverse Thema realistisch abbilden zu können, interessieren wir uns für Ihre Erfahrungen und Ihre Meinung zum Thema „Arbeitsbedingungen im Messebau“.

In welchem Bereich sind Sie tätig?
Antwort erforderlich

In welcher Funktion / Position sind Sie tätig?
Antwort erforderlich

An wie vielen Messen sind Sie pro Jahr beteiligt?
Antwort erforderlich

An welchem Messestandort sind Sie gewöhnlich?
Antwort erforderlich

Die Arbeitsbedingungen im deutschen Messebau gelten als problematisch. Wo liegen Ihrer Meinung nach die Ursachen hierfür?
Antwort erforderlich

Bitte wählen Sie die für Sie zutreffenden Ursachen aus und bewerten diese von 1 (nicht problematisch) bis 4 (sehr problematisch). In der nächsten Frage können Sie weitere Ursachen benennen.

nicht problematisch
wenig problematisch
problematisch
sehr problematisch
Unübersichtliche Lage / Logistik-Problem vor Ort
Fehlendes Material / zu wenig oder nicht geeignete Hilfsmittel (Maschinen, Hebewerkzeug etc.)
Fehlende Ansprechpartner
Vorbereitung / Einweisung vor Ort
zu wenig Kontrollen durch die Messegesellschaft
Zu wenig Zeit für den Aufbau
Ungeschultes Personal
Lohndumping
Unklare Formulierung in der Gesetzgebung

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns weitere Ursachen mitzuteilen:
Antwort erforderlich

Noch 1500 Zeichen übrig

Wer trägt aus Ihrer Sicht die Verantwortung für die schlechten Arbeitsbedingungen?
Antwort erforderlich

Welche Maßnahmen würden Ihrer Meinung nach die Situation verbessern?
Antwort erforderlich

Vielen Dank für die Teilnahme an unserer Umfrage. Wenn Sie uns ergänzend noch etwas mitteilen möchten, können Sie dies hier gerne tun.
Antwort erforderlich

Noch 1500 Zeichen übrig